Sekundarschulmodell

Neben der christlichen Grundausrichtung soll den Jugendlichen im Blick auf die Berufswahl bzw. den Besuch weiterführender Schulen eine gute schulische Ausbildung vermittelt werden.

Es werden drei Jahrgangsklassen (7. bis 9. Klasse) mit maximal 18 Schülern pro Jahrgang geführt. Sie sind aufgeteilt in drei Abteilungen (Sek A, B und C). In Mathematik, Französisch und Englisch werden die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrem Leistungsvermögen in Anforderungsstufen unterrichtet. Die überschaubaren Klassen- und Halbklassengrössen ermöglichen eine angenehme Lernatmosphäre.

Unterricht und Berufsaussichten

Nach der Beendigung ihrer Schulpflicht absolvieren die Schülerinnen und Schülern eine Berufslehre, besuchen weiterführende Schulen (Mittelschule (Gymnasium), FMS, BMS) oder wählen eine der üblichen Zwischenlösungen (10. Schuljahr, Sprachaufenthalt in der Westschweiz usw.). Die Möglichkeit an die Mittelschule zu wechseln, besteht bereits nach der 2. Sek.

Zusatzangebote

Besondere Angebote und Anlässe

Allgemein

Der Schulalltag wird durch Zusatzangebote und besondere Schulanlässe ergänzt.

  • Die Schule wird mit Mittagstisch geführt.
  • Nach Bedarf werden Hausaufgabenstunden angeboten (kostenpflichtig).

Wahlpflichtfächer

Zum Fächerangebot in der 3. Sek gehören auch Frei- bzw. Wahlpflichtfächer wie WAH, TTG, Informatik, Mathematik intensiv, Französisch intensiv und Englisch intensiv, Elektronik, Staatskunde  u.a.m., damit die Schüler und Schülerinnen sich optimal auf ihren zukünftigen Beruf vorbereiten können.

Tastaturschreiben

Tastaturschreiben in der 1. Sekundarklasse: Am Ende der 1. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler einen Test. Das Zertifikat wird von den KV-Schulen des Kantons Zürich anerkannt. Bei Nichtbestehen haben die SchülerInnen die Möglichkeit, den Test am Ende der 2. Klasse zu wiederholen.

Mittelschulvorbereitung

Mittelschulvorbereitung in der 2./3. Sekundarklasse: Bei Eignung kann zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfungen an einer der kantonalen Mittelschulen (BMS, Kurzzeitgymi, Fachmittelschule, HMS) ein Mittelschulvorbereitungskurs (Mathematik, Deutsch, Französisch) besucht werden. (Dieses Angebot ist kostenpflichtig.)

Fachexkursionen

Besonders in den Fächern Geografie, Geschichte, Biologie, Physik (MNG), im Zeichnen und im Staatskundeunterricht finden Fachexkursionen statt, wenn sich dies vom Unterrichtsthema her anbietet.

Projektwochen & Projektunterricht

Es werden Projektwochen oder ‑tage durchgeführt, beispielsweise zum Thema Medien, Sucht und Drogen.

Im Projektunterricht (3. Sek) lernen die Schüler, wie man ein Projekt plant und realisiert und die Arbeit dokumentiert. Sie realisieren selber ein Einzel- und ein Gruppenprojekt, das sie im Rahmen eines Projektabends präsentieren.

A group of teenagers sitting at the table in cafe and doing homework.

Berufswahlvorbereitung

In der Berufswahlvorbereitung arbeiten wir eng mit dem biz Uster zusammen, das für die Privatschulen im Bezirk zuständig ist. Im Rahmen der Berufswahl besucht die 2. Sek u.a. die Berufsmesse Zürich. Im Januar nehmen die Schüler und Schülerinnen an zwei vom biz Uster angebotenen Berufsbesichtigungen teil. Jeweils im März/April findet eine Schnupperwoche statt (2. Sek). Auch danach werden die Schüler und Schülerinnen in der Bewerbungsphase begleitet.

Film – 5 Schritte zur Berufswahl

Klassenlager

In den drei Schuljahren wird mindestens einmal ein Klassenlager durchgeführt (1./2. Sek gemeinsam). Wenn es die Verhältnisse erlauben, werden auch mehrtägige Schneesporttage angeboten. Am Ende der 3. Sekundarschule wird ein Abschlusslager unter Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler organisiert.

Sport- & Skitage

In Verbindung mit dem Sportunterricht werden Sport‑, Schwimm- und Skitage durchgeführt. Unsere Schule nimmt jährlich am nationalen Sporttag christlicher Schulen in Bern teil.

LEHRERTEAM SEKUNDARSTUFE

MICHA REICHERTSekundarlehrer, Hausvorstand
Klassenlehrer 2. Sek unterrichtet u.a. Mathematik/Geometrie, NT-Fächer, Sport, Medien und Informatik
SEBASTIAN LAKERVELDSekundarlehrer phil I, lic. theol.
Klassenlehrer 1. Sek unterrichtet u.a. Deutsch, Französisch, RZG-Fächer
DANIELA DETTWILERSekundarlehrerin, lic. phil. I
Klassenlehrerin 3. Sek unterrichtet u.a. Deutsch, RZG-Fächer, Sport
ANITA ZURLINDENFachlehrkraft
Hauswirtschaft WAH 1. – 3. Sek
RAHEL FISCHERFachlehrkraft
Textiles und Technisches Gestalten TTG
BETTINA GUJERSekundarlehrerin
Mathematik, NT 1. – 3. Sek
RUTH RYSERFachlehrkraft
Textiles und Technisches Gestalten TTG
PIA WEIDMANNFachlehrkraft
Französisch
JACO STADLERFachlehrkraft
Englisch